Aufzucht und Abgabe

Wenn sich der Geburtstermin nähert, werden in unserem Haus wieder einige Umbau- und Umstellungsarbeiten fällig. Unser Gästezimmer wird dann in ein Geburts- und Welpenzimmer umfunktioniert. Das ist sowieso Nera´s Zimmer in dem sie sich gerne zurückzieht, wenn es ihr auf ihrem Platz mittem im Flur und Eingangsbereich zu unruhig wird. Drei Wochen vor dem Wurftermin wird zunächst einmal komplett das ganze Zimmer ausgeräumt, um den Raum mit PVC auslegen zu können, damit unser Laminat nicht so stark in Mitleidenschaft gezogen wird. Selbstverständlich werden aus Sicherheitsgründen auch die bodenlangen Gardinen entfernt. Dann wird es wieder möbiliert, das Bett vor den Welpenzähnen geschützt und die Wurfkiste aufgestellt. Anschließend wird noch die Wärmelampe über der Wurfkiste installiert. Nun ist alles fertig für den Umzug / Einzug von Nera, Bess und Frauchen für die nächsten Monate.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Fam. Theisen bedanken, die den Bauplan von ihrer Wurfkiste online gestellt haben. Diese Bauanleitung ist einfach nur genial. Vielen Dank!!!!!!!

Die Welpen werden so sehr stark an die Anwesenheit des Menschens gewöhnt, weil sie selten oder nie alleine sind. In dieser sehr arbeitsintensiven und schlafraubenden Zeit kommt meine Mutter mit Hund Anka zur Unterstützung. Unser Meinung nach, ist es besonders in den ersten Lebenswochen wichtig, dass ständig auch in der Nacht, ein waches Auge auf den Kleinen ruht, damit man im Notfall sofort handeln kann.

 

Auch wenn die Welpen erst ein paar Tage alt sind,
suchen sie die Nähe des Menschens.
Welpensitting ist echt eine
anstrengende Sache.......

 

Solange die Welpen noch nicht richtig laufen können, ist das Welpenzimmer noch groß genug für sie. Aber dann setzt der unwahrscheinliche Erkundungsdrang ein, dem kein Kinder-Tür-Gitterchen stand hält. Die Welpen brauchen dann mehr Platz, Sonne und frische Luft. Der "Laufstall" wird vergrößert und sie erhalten den ganzen Flur und die Küche. Tagsüber kommen sie bei schönem Wetter in den Welpenauslauf mit Hundespielplatz im Garten. Ist das Wetter nicht so toll, verkürzt sich der Aufenthalt im Garten und mit zunehmenden Alter reicht der zugewiesene Platz im Haus dann auch nicht mehr aus. Hier muss dann unser Eß- und Wohnzimmer als Welpenauslauf dienen.

In dieser Zeit lernen sie nicht nur alles kennen was in unserem Haus und um den Garten existiert, sondern eine Vielzahl von anderen Dingen, wie unterschiedliche Spielzeuge, Menschen, Hunde, bei den Ausflügen ganz neue andere Eindrücke der fremden Umgebung, laufen mit Halsband und Leine, "Kommen" auf zurufen etc. Die Welpen absolvieren schon sehr früh eine ausgeprägte Sozialisierung, Desensibilisierung und Konditionierung.

Im Garten sind unsere Welpen....
.......auch nicht alleine

 

Unsere Welpen sind im täglichen, familiären Tagesablauf integriert, sind gut geprägt und erwarten eine weitere liebevolle Aufzucht, mit der notwendigen Erziehung, damit einer harmonischen Mensch-Hund-Beziehung nichts mehr im Wege steht.

Aus seuchenhygenischen Gründen und aufgrund der Tatsache, dass die neugeborenen Welpen in den ersten drei Lebenswochen besonders anfällig gegen Krankheiten sind, werden wir in dieser Zeit keine Besucher empfangen. Dies gilt auch für drei Wochen vor dem Geburtstermin. Ansonsten freuen wir uns über einen regelmäßigen Besuch ihres Welpen, damit schön frühzeitig eine Beziehung aufgebaut werden kann, wenn es kilometermäßig möglich ist. Mit 8 Wochen werden die Welpen unserer Tierärztin zur Impfung und zum Chippen vorgestellt. Anschließend erfolgt die Wurfabnahme durch den Zuchtwart ( ist bei uns gleichzeitig auch eine Tierärztin und Appenzeller Sennenhundzüchterin). Das bedeutet, dass die Welpen zweimal, kurz vor der Abgabe im Alter mit 10 bis 11 Wochen, tierärztlich untersucht worden sind. Dann steht dem Einzug ins neue Heim nichts mehr im Wege.

Wir stehen Ihnen für alle weiteren Fragen zur Aufzucht, Erziehung, event. Problemen etc. auch noch nach der Abgabe zur Verfügung und sind stets an den Fortschritten und Erfolgen unserer Welpen bzw. Hunde interessiert.