E-Wurf

 

Der E-Wurf wurde am 3.  August geboren. Es war eine sehr langwierige und komplizierte Geburt mit überaus traurigen Ausgang. Trotz  aller züchterrichen Fürsorge und medizinischer Unterstützung (Kaiserschnitt, Sauerstoff etc.) hat leider nur ein kleiner Rüde überlebt. 

 


Unser kleiner Rüde heißt El Carlos. Er entwickelt sich sehr gut. Seine Halbschwester Bess spielt viel mit ihm. Seine Mutter Nera spielt selbst-
verständlich auch mit ihm, ist aber meist dann zu wild. Auch vor Ron hat er keine Angst. Er gehört einfach dazu. El Carlos kann in allen
unmöglichen Lagen schlafen. Bei schönem Wetter ist er gerne im Garten und hilft kräftig mit......


Hier Bilder von Carlos mit 5  Wochen und drei Tagen. 



Carlos spielt am liebsten den ganzen Tag, entweder mit Mama Nera oder mit seiner Halbschwester, die auch immer ein gefundenes
und gutmütiges Opfer ist. Mit sechseinhalb Wochen hat er Besuch von seinem Halbbruder Aren bekommen, worüber wir uns alle
sehr gefreut haben. Carlos hatte überhaupt keine Angst vor Aren, sondern fand ihn sehr interessant.

Erster Ausflug mit Mama und Bess. Carlos findet allerdings Autofahren nicht besonders toll. Aber die neue Umgebung ist für
ihn total interessant und er bekommt nebenbei so einigen Quatsch gleich mal gezeigt.....

So Ausflüge machen allerdings auch sehr müde..

Am dritten Septemberwochenende hat Carlos Besuch von seinem Vater bekommen. Lorenzo hat seinen Sohn erst einmal genauesten
abgeschnuffelt. Carlos war natürlich auch sehr interessiert an Lorenzo und nahm dann gleich die Verfolgung auf.










Besuch von Halbbruder Ben Ende September. Ben hat die kleine Nervensäge geduldig ertragen. Selbstverständlich hatte Carlos
starkes Interesse an seinem großen Bruder.....





Wegen der kompletten Evakuierung des Ortes, am 28. September, haben wir einen größeren Ausflug machen müssen.Wir sind zu
Verwandten nach Kaiserslautern gefahren und haben dort gleich mal Aren und seinen Sohn Ayco besucht. Die Hunde fanden
das natürlich supertoll. El Carlos hatte vor Ayco auch keine Angst. Aren hatte er ja ein paar Wochen zuvor schon kennengelernt.  

           Nera            Carlos       Bess      Ayco           Aren
            Bess    Nera                         Ayco             Carlos       Aren              


Am ersten Oktoberwochenende haben wir Besuch von Ron erhalten. Wie üblich zeigte Carlos keine Angst und  Ron wurde zunächst
erstmal vorsichtig begutachtet. Aber dann hatte Ron keine ruhigen 5 Minuten mehr vor dem kleinen Wilden. 

Bei unseren Ausflügen wurden Carlos mal so nebenbei viele neue Dinge gezeigt, die er teilweise auch gleich mal ausprobiert hat.
Das wären zum Beispiel nach Mäuschen suchen, oder wie man Maiskolben erntet etc.

         Nera                         Carlos                  Bess                        



Carlos wurde mit 10 Wochen abgeholt. Weitere Infos unter El Carlos